USA Reisen > Hawaii > 17 Tage auf drei Inseln (Big Island)

17-tägige Reise nach Hawaii

Einmal im Leben eine Reise nach Hawaii antreten ist für viele ein echter Traum. Wir planen Ihren gesamten Hawaii-Urlaub, sodass Sie die schönsten Highlights vor Ort sehen können.

Dazu zählen unter anderem die Besichtigung der Lava Felder, die Fahrt über den berühmten Highway to Hana auf Maui sowie ein Ausflug zum Pearl Harbor oder zum Waikiki Beach in Honolulu.

Individuelle Anpassungen während Ihrer Reise nach Hawaii sind für uns selbstverständlich, da wir uns als Hawaii Experten verstehen und Ihnen eine unvergessliche Zeit bereiten möchten.

Eingeschlossene Leistungen

  • 15 Nächte in Mittelklasse Hotels
  • 2 Inlandsflüge
  • 3 x Mietwagen von ALAMO in der Kategorie Jeep Wrangler
  • Gebühr für 2. Fahrer inklusive
  • Deutsches Navi mit aktuellem Hawaii Kartenmaterial
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt
  • Ausführliches Roadbook
  • Zufahrtsgenehmigung zum Vulkan Haleakala

ab 1.399 EUR p.P. (ohne Langstreckenflug)

Unser Routenvorschlag für Ihre Hawaii Reise

Canyon Rundreise Routenvorschlag

Ihr Hawaii Urlaub im Detail

Tag 1: Flug in die Sonne nach Hawaii

Stressfrei geht es am ersten Tag auf Ihrer Reise nach Hawaii ohne Zwischenstopp vom Flughafen in Frankfurt ins sonnige San Francisco oder Los Angeles. Nur ein Weiterflug von 4 Stunden trennt Sie von Ihrem Ziel – Maui.

Auf der Insel angekommen, nehmen Sie Ihren Mietwagen in den USA entgegen, sodass Sie etwa 21 Uhr am Abend das Hotel erreichen und einchecken können. Machen Sie es sich in Ihrem Hotelzimmer bequem und lassen Sie den Tag nochmal in aller Ruhe Revue passieren.

Tag 2: Der alt Walfänger-Ort Lahaina

Durch 12 Stunden Zeitverschiebung ist es völlig normal, dass Sie den Tag etwas später als üblich beginnen. Um vor dem ersten Ausflug nochmal richtig Kraft zu tanken, lohnt es sich, den Strand vom Hotel zu besuchen. Legen Sie die Füße hoch und genießen Sie das Rauschen des Meeres.

Nachdem Sie über den Tag Energie getankt haben, empfehlen wir für den Abend einen Ausflug zum ehemaligen Walfänger-Ort Lahaina. Vor vielen Jahren galt dieser Ort als eine Art Hochburg für den Walfang.

Dank der Missionare wurde der Fang jedoch eingestampft und der Ort durch Schulen und weitere nützliche Gebäude erweitert. Lernen Sie bei einem Besuch von Lahaina mehr über die Geschichte und Erfolge der Missionare. Heute ist Lahaina bekannt für viele Restaurants, Ausgehmöglichkeiten, Bars und Veranstaltungen.

Tag 3: Fahrt über den Highway to Hana

Ganze 140 Kilometer stehen einem bei dem Ausflug zum Highway to Hana pro Richtung zur Verfügung. Der Highway führt direkt am Meer vorbei und wird von Einheimisches sowie Touristen gleichermaßen geliebt. Durch die unzähligen Aussichtsplattformen und die wilde Natur, die den Highway einrahmt, erhält das Sprichwort „Der Weg ist das Ziel“ nochmal mehr Bedeutung.

In Hana angekommen können Sie das kleine Örtchen erkunden und sich vom hawaiianischen Lebensstil leiten lassen. Wer nun denkt, der Rückweg würde dem Hinweg ähneln, der täuscht. Jede Straßenseite hat eigene Lookouts zu bieten, die unterschiedliche Blickwinkel auf das Meer und die Landschaft gewähren.

Tag 4: Verschiedene Empfehlungen für den Tag

Wieso auf ein Abenteuer festlegen, wenn man gleich mehrere Ausflüge zur Wahl hat? Hawaii ist nicht nur Lebensraum für die größten Meeresgeschöpfe – es bietet auch Möglichkeiten zum Tanzen, zum Ausgehen und zum Wandern an. So ist es Ihnen möglich von Dezember bis zum Ende des ersten Quartals des Jahres eine Walbeobachtung auf Maui zu buchen. Der Ausflug gibt gleichzeitig die Garantie, die riesigen Säugetiere im Meer zu sehen.

Ebenfalls spektakulär ist die Wasserfälle- und Regenwald-Wanderung im Osten der Insel. Ein geschulter und erfahrener Guide gibt Ihnen Infos zur Flora und Fauna und zeigt Ihnen versteckte Orte der Insel. Gegen Abend empfehlen wir einen Ausflug in das nahegelegene Old Lahaina Luau.

Die Abendveranstaltung ist hier besonders berühmt, da sie durch hawaiianische Musik, lokales Essen und Trinken sowie traditionelle Tänze überzeugen kann.

Tag 5: Sonnenaufgang am Vulkan

Um den einzigartigen Sonnenaufgang zu erleben, müssen Sie am 5. Tag auf Ihrer Reise nach Hawaii früh aufstehen. Bereits am Morgen geht es mit dem Mietwagen auf den Vulkan Haleakala. Damit Sie den Vulkan befahren können, haben wir für Sie bereits eine Genehmigung für die Zufahrt beantragt. Oben angekommen klart der Himmel langsam auf und die Sonne zeigt sich mit ihren ersten Sonnenstrahlen.

Tag 6: Von Maui nach Kona

Nach einigen ereignisreichen Tagen auf Maui geht es weiter mit dem Flugzeug in Richtung Kona. Nach der Fahrt zum Flughafen werden die geliehenen Mietwagen zurückgegeben. Nonstop geht es 135 Kilometer weiter zur Insel Kona. Hier werden die neuen Mietwagen entgegengenommen und das dort reservierte Hotel angesteuert.

Tag 7: Der Vulkan Mauna Kea

Vulkane hat das schöne Hawaii in jedem Fall zu bieten. Mit dem Mauna Kea bietet die Insel jedoch eine echte Rarität. Fahren Sie zum 4.205 Meter hohen Vulkan und genießen Sie die einzigartige und atemberaubende Aussicht über die Landschaft.

Obwohl es in einem Urlaub auf Hawaii meist sonnig daherkommt, sollten Sie für den Anstieg ausreichend warme Kleidung im Gepäck haben. Oben angekommen unterscheiden sich die Temperaturen deutlich, sodass ein Pullover und eine gut gepolsterte Jacke schnell mal nötig werden.

Tag 8: Manini’owali Beach

Wenn man den schönsten Strand auf Big Island benennen müsste, dann wäre es vermutlich der Manini’owali Beach. Feinster Sandstrand, türkisblaues Wasser und kleinere Felsformationen prägen das Gesamtbild. Mit etwas Glück ist es Ihnen möglich Schildkröten oder Delfine im Wasser zu sichten. Schnappen Sie sich ein Handtuch, Badekleidung und ein paar Snacks und machen Sie sich auf zur wunderschönen Kua Bay.

Tag 9: Hotelwechsel und Kraken-Aquarium

Am neunten Tag wird es Zeit für einen Hotelwechsel. Nach der Fahrt nach Volcano erwartet Sie ein neues Hotel bzw. Ferienhaus, in das Sie einchecken können.

Je nachdem wie viel Zeit noch übrig bleibt, lohnt sich ein Ausflug zum nahegelegenen Kraken Aquarium oder auch Big Island Octopus Farm genannt. Hier kümmert man sich liebevoll um die Kraken und bietet ihnen einen idealen Lebensraum, sodass die Art erhalten bleibt und bestenfalls bestärkt wird. Besucher können die Lebewesen beobachten, füttern und sogar mit ihnen spielen.

Tag 10: Vulcanoes National Park

Der riesige Vulcanoes National Park hat gleich mehrere Attraktionen zu bieten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Höhepunkte sind unter anderem der noch immer aktive Vulkan Kilauea, das Visitor Center, welches einen spannenden Einführungsfilm passend zum Park bietet, der Crater Drive und das Jaggar Museum, das in der Vulkanforschung tätig ist.

Entdecken Sie Lavaströme, Rauch und Dampf, der aus den Vulkanen aufsteigt und wandern Sie durch alte Lavahöhlen. Statt grünem Dschungel finden Sie hier Felsformationen und Wege, die über die Jahrhunderte aus Lava gebildet wurden.

Tag 11: Der Vulcanoes Park aus der Luft

Das Ausmaß der riesigen Krater und der brodelnden Lavaströme wird erst so richtig ersichtlich, wenn man den Vulcanoes National Park aus der Luft betrachtet. Ein Hubschrauber Rundflug über den Park ist ein unverwechselbares Erlebnis und bietet Ihnen freie Sicht auf die Vulkane, die von Rauch und Dampf begleitet werden. Aus der Luft wird erst so richtig klar, wie viele Facetten die Insel eigentlich zu bieten hat und welche ungeahnten Naturkräfte auf der Insel am Werk sind.

Tag 12: Von Big Island nach Honolulu

Nach der üblichen Fahrt zum Flughafen und der anschließenden Rückgabe des Mietwagens, geht es per Direktflug ins weltberühmte Honolulu. Das Hotel selbst liegt jedoch an der North Shore, weshalb Sie nach Ihrer Mietwagen-Übernahme direkt zum Check In fahren. Nachdem Sie sich in Ruhe einen Überblick über das Hotel verschafft haben, geht es weiter zur Banzai Pipeline auf Oahu.

Ein Surferparadies der Superlative – das wissen Profis wie auch die Filmeindustrie. Nicht umsonst findet hier jährlich die World Surf League statt. Die Welle gilt als die höchste und beste auf der Welt und zeigt sich nur für wenige Sekunden, bevor Sie sich wieder mit dem Meer verbindet. Umso wichtiger ist es, den perfekten Moment auszumachen und jederzeit startklar zu sein.

Die Leidenschaft, die an diesem Ort spürbar wird, ist fast unbeschreiblich. Surfer aus der gesamten Welt treffen sich an der Banzai Pipeline und wollen durch die meterhohe Welle gleiten. Gesellen Sie sich zu den anderen Zuschauern am Strand und beobachten Sie das Geschehen aus der Nähe.  

Tag 13: Das polynesische Kulturzentrum

Das Polynesian Cultural Center bietet neben jeder Menge Unterhaltung für große als auch kleine Gäste, ebenfalls geschichtliche Hintergründe aller Kulturen im polynesischen Dreieck. Das Center besteht aus sechs Hütten, die sich nicht nur im Aussehen, sondern auch im Angebot unterscheiden. Lernen Sie den Haka Tanz, werfen Sie mit spitzen Speeren oder bereiten Sie Ihre eigene traditionelle Speise zu.

Tag 14: Fahrt nach Honolulu

Vom Hotel an der North Shore geht es zur nächsten Unterkunft in Honolulu. Nach dem Check-In haben Sie die Möglichkeit den weltbekannten Hafen, den Pearl Harbor, zu besichtigen. Insgesamt fünf Stätten erinnern an die früheren Vorkommnisse und sollen Besuchern die Geschichte näherbringen. Besichtigen Sie den Hafen, lauschen Sie Erzählungen von Überlebenden und sehen Sie den Ort, an dem die USS Arizona versunken ist.

Nach dem geschichtlichen Teil der Insel, geht es für etwas Entspannung an den wohl berühmtesten Strand von Hawaii – den Waikiki Beach. Die Bezeichnung „türkisblaues Wasser“ erhält hier in jedem Fall eine Berechtigung. Lassen Sie den feinen Sand durch Ihre Zehen gleiten und bräunen Sie sich unter den hawaiianischen Sonnenstrahlen.

Tag 15: Fahrt zum Diamond Head

Wer sich unter dem Diamond Head bisher nichts vorstellen konnte, sollte diese Sehenswürdigkeit keinesfalls einfach auslassen. Der riesige Krater befindet sich direkt bei Honolulu und überragt dabei die gesamte Stadt. Von hier aus hat man einen idealen Blick auf die umliegende Landschaft. Wer möchte, kann den Weg bis ganz nach oben auf einem der ausgeschilderten Wanderwege bestreiten.

Für eine anschließende Erfrischung sorgt ein Schnorchelabenteuer in der Hanauma Bay. Auch hier zieht sich das Bild von einem riesigen Krater weiter. Die Hanauma Bay befindet sich in einem ehemaligen Vulkankrater und hat so eine ganz eigene Flora und Fauna gebildet. Mehrere hundert Lebewesen finden in den bunten Korallenriffen ihr Zuhause.

Leihen Sie sich passende Schnorchelausrüstung und gehen Sie auf Erkundungstour im Wasser. Wer weiß – vielleicht entdecken auch Sie das ein oder andere seltene Tier unter der Meeresoberfläche.

Tag 16: Rückflug nach Frankfurt

Am vorletzten Tag ist es Zeit sich von der schier unendlichen Insel zu verabschieden und die Fahrt zum Flughafen anzutreten. Hier geben Sie Ihren Mietwagen ab und steigen in das Flugzeug, dass Sie geradewegs nach San Francisco oder Los Angeles bringt. Von hier aus geht es zeitnah weiter nach Frankfurt.

Tag 17: Ankunft daheim

Am letzten Tag kommen Sie mit einer Zeitverschiebung von 12 Stunden wieder in gewohnter Umgebung an. Für viele Personen genau der Zeitpunkt an dem Fotos, Videos und andere Erinnerungen nochmal in Ruhe von Ihrer Reise nach Hawaii bestaunt werden können.

Wählen Sie Ihre Hawaii Reise: