Sehenswürdigkeiten USA > Hawaii > Banzai Pipeline

Highlights und Must-Dos an der Banzai Pipeline

Bilder eines entspannten Surfers, der auf seinem Surfboard durch die Wellen gleitet und den Traum der Unbeschwertheit nahezu widerspiegelt, sind weltbekannt. Eben diese Bilder sorgen dafür, dass wir uns nach Strand und Meer sehnen und den Alltag hinter uns lassen wollen. Sind auch Sie Surfer oder schauen Sie den Profis einfach nur gerne dabei zu? An der Banzai Pipeline auf der Insel Oahu bekommt das Surfen in Hawaii eine ganz neue Bedeutung. Wir verraten Ihnen, wann Sie vor Ort sein sollten und welche Voraussetzungen für einen Ritt durch die tunnelförmige Welle erfüllt werden müssen.

Zwei Surfer am Sonnenuntergang

Geschichte der Banzai Pipeline Hawaii

Der Surf-Spot hat sich erst im Laufe der Jahre zu einer echten Sehenswürdigkeit entwickelt. Den Namen bekam die „Pipeline“ durch Mike Diffenderfer, der selbst Surfer war. Eine nahegelegene Baustellen-Pipeline hat als Inspiration für den heutzutage berühmten Namen gedient.

Damit die Wellen überhaupt so einzigartig brechen können, musste sich das Riff erst über Millionen von Jahren entwickeln. Durch den niedrigen Salzgehalt und die starken Ströme hat sich das Riff jedoch nie vollständig in die Höhe ausgebreitet, sodass man gefahrlos über das Wasser gleiten kann, ohne das Riff zu streifen.

Weiter Strand mit kleinen Wellen

Wo befindet sich die riesige Welle?

Im Norden von Oahu, gleich hinter dem Pupukea-Paumalu Forest Reserve befindet sich ein kilometerlanger feiner Sandstrand. Am Sunset Beach fällt schnell auf, wo sich die Banzai Pipeline genau befindet. Hunderte surfbegeisterte Personen warten auf die eine perfekte Welle. Das Besondere an eben dieser Welle? Sie bricht vergleichsweise spät und ist so auch für Zuschauer vom Strand aus bestens erkennbar.

Surfer in einer Riesenwelle

Das erwartet Sie am Sunset Beach

Doch nicht nur die Welle, sondern auch die umliegenden Shops machen den Ort auf Ihrer Hawaii Reise zu etwas ganz Besonderem. Kleine Läden, die organischen und nachhaltigen Kaffee oder kleine Speisen anbieten gehören fast schon zum festen Inventar. Wer eine entspannte Atmosphäre sucht, das Rauschen des Wassers hören möchte oder sich gleich mal selbst auf dem Meer versuchen will, ist hier genau richtig.

Ein North Shore Supermarkt, Toiletten, Surfboard-Läden oder auch ein Skatebark sind in unmittelbarer Nähe zum Sunset Beach. Das Gefühl von in einem Hawaii Urlaub zu sein kommt spätestens hier so richtig auf.

Baywatch Turm am Banzai Pipeline

Die beste Uhrzeit zum Surfen

Dadurch, dass der Ort so beliebt ist, finden sich bereits in den frühen Morgenstunden viele Surfer am Strand ein. Zur Hochsaison kann es vorkommen, dass einige von ihnen bereits gegen 6 Uhr morgens das Wasser aufsuchen, um so als Erster die beliebte Welle zu reiten.

Da sich immer mehr begeisterte Personen hinzugesellen, kann es somit durchaus passieren, dass Sie 5 oder 6 Stunden warten müssen, ehe Sie die Chance erhalten, selbst durch die Pipeline zu gleiten. Wer ausschließlich als Zuschauer anreist, der kann über den gesamten Tag hinweg mit Action rechnen. Möchten Sie gleichzeitig den Sonnenaufgang mitnehmen, sollten Sie die Anreisezeit entsprechend anpassen.

Kite Surfer am Strand

Das perfekte Fotomotiv auf Hawaii

Für viele ist nicht nur der Ritt durch die Welle das Hauptziel des Tages – auch das dazugehörige perfekte Foto ist für so manch eine Person zur Pflicht geworden. Wer es endlich geschafft hat, die Welle für sich zu beanspruchen, möchte diesen Moment selbstverständlich für die Ewigkeit festhalten. Es wundert daher kaum, dass die wasserfeste Kamera nicht weit entfernt sein sollte.

Eine Person umschlossen von Wasser, das Glitzern der Sonne auf dem Meer und ein selbstbewusster Stand auf dem Surfboard erinnern beinahe an eine Postkarte, die man seinen Liebsten daheim zuschickt.

Surferin aufm weg zum Strand

Was muss ich bei der Banzai Pipeline beachten?

Nicht jeder sollte sich auf der Insel Oahu direkt in die gewaltigen Wellen stürzen. Nicht umsonst gehört der Ort und die riesigen Wassermassen mit zu den gefährlichsten Plätzen auf Hawaii. Für unerfahrene Surfer oder Anfänger gibt es deutlich ruhigere Strandabschnitte, an denen zunächst geübt werden kann.

Profis können sich regelrecht in die „Warteschlange“ auf dem Wasser einreihen. Hierbei sollte unbedingt beachtet werden, dass unter Surfern stets respektvoll miteinander umgegangen wird. Vordrängeln ist somit unbedingt zu vermeiden.

Buggyboard Suger am Strand Banzai Pipeline

Weitere Events am Sunset Beach und auf der Insel

Einmal im Jahr findet hier die World Surf League statt. Teilnehmer aus der gesamten Welt reisen frühzeitig an, um einer der Besten im North Shore zu sein.

Der Wettkampf wird unter professionellen Surfern ausgetragen, die allesamt den Titel für sich beanspruchen möchten. Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, aber auf einen Ausflug ins Wasser nicht verzichten mag, kann alternativ ein Schnorchelabenteuer in der Hanauma Bay fest einplanen. Diese befindet sich am anderen Ende der Insel, im Süd-Westen von Oahu.

Hawaii Kreuzfahrt inkl. 4 Inseln


Kreuzfahrtschiff in Hawaii Pride of America
  • 7 Nächte Kreuzfahrt, 3 Nächte in O’ahu

New York + Hawaii in 21 Tagen


Skyline auf einer New York Reise
  • 4 Nächte New York, 15 Nächte Hawaii, 4 Inseln

Südwesten USA + Hawaii in 21 Tagen


Start der Westküstenrundreise in San Francisco
  • 6 Nächte Südwesten USA, 13 Nächte Hawaii

Individuelle Hawaii Reisen


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Hawaii Reise aus unserem Programm zusammen