Sehenswürdigkeiten USA > Hawaii > Beste Reisezeit für Hawaii

Die beste Reisezeit für Hawaii

Planen Sie bereits voller Vorfreude Ihren Hawaii Urlaub, aber Ihnen ist noch nicht so richtig ersichtlich, was die beste Reisezeit für Hawaii ist? Nicht nur das Wetter, sondern auch viele Tour-Anbieter haben eine bestimmte Hochsaison, die wie gemacht für einen Urlaub auf der Insel im Pazifik ist. Wann der beste Zeitpunkt für Ihren Ausflug ist, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Beste Reisezeit für Hawaii am Kalalau Lookout

Auf Hawaii zeigt sich überwiegend die Sonne

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass auf Hawaii ganzjährig angenehme und sommerliche Temperaturen herrschen. Doch gerade in den Wintermonaten kann es hin und wieder vorkommen, dass einzelne Regenschauer die Inseln aufsuchen.

Gerade der Norden ist hier häufiger betroffen als der südliche Teil. Im direkten Vergleich sind die Regentage pro Monat jedoch überschaubar und dauern meist nur kurze Zeit an. Gerade in dieser Reisezeit ist die Natur besonders grün und die Wasserfälle sind oft deutlich stärker als sonst.

Beste Reisezeit auf Hawaii wenn die Bäche voll sind

Die beste Reisezeit auf Hawaii

Die Monate Mai bis September werden häufig als beste Reisezeit angegeben, da sie mit etwa sechs Regentagen durchschnittlich pro Monat am wenigsten Niederschlag haben. Die Temperaturen bewegen sich meist um die 30 Grad, die Wassertemperatur steigt auf angenehme 26 bis 27 Grad.

Urlauber aus kühleren Regionen der Welt bevorzugen jedoch oftmals einen Urlaub in den Monaten Oktober bis April, da sie so der Kälte in Europa entkommen und gleichzeitig die Sonnenstrahlen von Hawaii einfangen können. Mit Temperaturen um die 25 Grad ist das Wetter genau richtig für wunderschöne Wanderungen im Osten Mauis oder Wal-Beobachtungen im Örtchen Lahaina.

Walsichtung auf einer Maui Tour

Klima auf O´ahu – Honolulu

Honolulu gehört zu den Hauptattraktion einer jeden Hawaii-Reise. Für einen Besuch des Waikiki Beach und einen Schnorchelausflug an der Hanauma Bay sind sonnige Temperaturen unabdingbar.

Die Temperaturen liegen in den Monaten Oktober bis April zwischen 19 und 31 Grad – in den Monaten Mai bis September zwischen 21 und 32 Grad. Die Sonnenstunden pro Tag sind ganzjährig hoch, im Monat April haben sie jedoch mit 10 Sonnenstunden am Tag ihren Höhepunkt.

Katamaran am Waikiki Beach

Klima auf Kauai

Kauai überzeugt durch wilde Natur, einzigartiger Flora & Fauna sowie schroffen Landschaften. Im Gegensatz zu O´ahu herrschen hier jedoch etwas veränderte Klimabedingungen.

Die Regentage fallen auf der Insel deutlich großzügiger aus, was sich spätestens vor Ort in der grünen Natur widerspiegelt. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, die Temperaturen bewegen sich bei angenehmen 22 bis 27 Grad Durchschnittstemperatur. Wir empfehlen für einen regenreichen Tag unbedingt einen Ausflug zu den Wailua Falls im Osten der Insel Kauai. Je nach Niederschlagsmenge können die Zwillings-Wasserfälle eine Höhe von fast 60 Metern erreichen.

Blick auf die Wailua Falls vom Wasser aus

Klima auf Maui

Grundsätzlich ist Maui im Vergleich zu Kauai weniger regenreich – dennoch sind Regionen wie z.B. der Haleakalā-Nationalpark eine Ausnahme.

Dieser zählt zu den regenreicheren Orten der Insel, weshalb eine gute und wasserdichte Kleidung unbedingt empfehlenswert ist. Ist restlichen Teil der Insel herrschen jedoch sonnige Temperaturen von bis zu 31 Grad in den Monaten Juli, August, September und Oktober.

Wer dem Winter in Deutschland entkommen möchte, wird ebenfalls mit Werten von bis zu 28 Grad überrascht.

Klima auf Big Island

Die größte Insel mit dem Ort Hilo ist maßgeblich durch eine Vielzahl an Vulkanen geprägt. Sie sorgen unter anderem für die unterschiedlichen Temperaturwerte vor Ort. Gerade die großen Vulkane, die mitunter eine Höhe von über 4.000 Metern erreichen, haben nicht selten einen Gipfel, der mit Schnee bedeckt ist.

Während im restlichen Teil der Insel die Durchschnittstemperatur bei 25 Grad liegt, sind auf dem Mauna Kea Vulkan Minustemperaturen durchaus normal. Je nach Wolkendecke ist ein Blick auf den atemberaubenden Sternenhimmel über dem Mauna Kea ein echtes Highlight jeder Hawaii Reise.

Sonnenaufgang am Observatorium auf dem Mauna Kea Vulkan

Fazit: Wann ist die beste Reisezeit für Hawaii?

Alle Inseln können ganzjährig aufgesucht werden und bieten durch unterschiedliche Wetterverhältnisse sowohl Vor- als auch Nachteile. Viele der Touren vor Ort sind besonders in den Wintermonaten ab Ende Dezember zu empfehlen.

Veranstaltungen wie unter anderem das Old Lahaina Luau oder das Polynesian Cultural Center auf O´ahu sind auch bei Temperaturen um die 20 Grad sehr zu empfehlen. Für einen Strandbesuch bieten sich die Monate zwischen Juni und September ideal an. Wer zusätzlich Kosten sparen möchte, meidet jedoch den Juli sowie den August – hier steuern insbesondere Amerikaner dank der großzügigen Ferien die Inseln vermehrt an, was die Preise in die Höhe schießen lässt.

Hawaii Kreuzfahrt inkl. 4 Inseln


Kreuzfahrtschiff in Hawaii Pride of America
  • 7 Nächte Kreuzfahrt, 3 Nächte in O’ahu

New York + Hawaii in 21 Tagen


Skyline auf einer New York Reise
  • 4 Nächte New York, 15 Nächte Hawaii, 4 Inseln

Südwesten USA + Hawaii in 21 Tagen


Start der Westküstenrundreise in San Francisco
  • 6 Nächte Südwesten USA, 13 Nächte Hawaii

Individuelle Hawaii Reisen


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Hawaii Reise aus unserem Programm zusammen