Sehenswürdigkeiten USA > Südwesten > Tioga Pass

Auf dem Tioga Pass durch den Yosemite NP

Mit einer Höhe von 3.031 m bzw. 9945 ft wird der Tioga Pass seinem Bekanntheits- und Attraktivitätsgrad definitiv gerecht und ist damit im selben Atemzug der höchste Pass im Bundesstaat Kalifornien. Aus östlicher Richtung kommend, ist er für viele Reisende das Zugangstor zum Yosemite Nationalpark und lässt bereits auf dem Weg dorthin das Herz vieler Outdoor-Begeisterter höherschlagen.

Man findet hier die besten Vorrausetzungen für einen gelungenen Camping- oder Angeltrip vor und auch sehr viele Wanderwege starten direkt hier und führen Sie teilweise tief hinunter bis ins Valley.

Dabei hatte der Tioga Pass anfangs alles andere als eine touristische Bedeutung, wurde er früher doch einzig und allein errichtet, um die vielen Minen erreichen zu können, die zum damaligen Zeitpunkt betrieben wurden. Namensgeber und Betreiber war eine New Yorker Minengesellschaft namens Tioga Mines. Das Wort „Tioga“ hat einen indianischen Ursprung und bedeutet übersetzt „wo es sich gabelt“.

Nordeingang vom Yosemite NP auf dem Tioga Pass

Übernachtungsmöglichkeiten

Falls Sie sich dazu entscheiden direkt auf dem Pass zu übernachten, führt kein Weg an dem Tioga Pass Resort vorbei. Es stellt die einzige Übernachtungsmöglichkeit direkt auf dem Pass dar und sollte auf Grund dieses Status früh genug gebucht werden.

Viele Reisende finden in dieser Location die perfekte Base, um die umliegenden Outdoor Aktivitäten ausüben zu können, dementsprechend stark wird das Resort auch mit Buchungen frequentiert. Kümmern Sie sich somit bestenfalls bereits im Frühjahr um die Reservierung.

Gute Alternativen sind die Campingplätze an der Tioga Road, die sich bereits mitten im Yosemite Nationalpark befinden. Auch hier herrscht auf Grund der hohen Besucherzahlen selbstverständlich ein großer Andrang, jedoch hat man hier vergleichsweise die eindeutig besseren Chancen einen Platz für die Nacht zu ergattern. In den meisten Fällen heißt es hier „wer zuerst kommt malt zuerst“, eine etwas frühere Ankunft könnte somit lohnenswert sein.

Streckensperrung im Winter

Auf Grund der hohen Lage ist eine ganzjährige Befahrung nicht realisierbar. Zu starke Schneefälle machen einen durchgängigen Zugang unmöglich, dementsprechend sollte man seinen Aufenthalt zwingend in den wärmeren Monaten einplanen. Es ist in den Wintermonaten keine Seltenheit, dass der Schnee sich bis auf 12 Meter Höhe auftürmt. Die Öffnungs- und Schließzeiten variieren je nach Wetterlage von Jahr zu Jahr. Auch dies sollte bei der Planung der Reise unbedingt berücksichtigt werden.

Die frühste Öffnung des beliebten Gebirgspasses erfolgte am 29. April 1988, dies hat jedoch eher einen Ausnahmecharakter. Üblicherweise erlangt man Ende Mai wieder Zugang zur Straße. Eine Schließung findet in den meisten Fällen Anfang November statt.

Blick auf den Half Dome vom Tioga Pass aus

Historie über die Öffnung bzw. Schließung des Tioga Pass

JahrÖffnungSchließungØ Schneehöhe am 1. April
202127.05.
202015.06.05.11.46%
201901.07.19.11.176%
201821.05.20.11.67%
201729.06.14.11.177%
201618.05.16.11.89%
201504.05.01.11.7%
201402.05.13.11.33%
201311.05.18.11.52%
201207.0508.11.43%
201118.06.17.01.12178%
201005.06.19.11.107%
Tioga Pass Yosemite Nationalpark Schild

Olmsted Point

Am Olmsted Point wird einem ein Aussichtspunkt der Extraklasse geboten. Von hier aus hat man, von östlicher Richtung aus anreisend, das erste Mal die Möglichkeit den Half Dome zu erblicken. Der Half Dome ist ein rund 8.800 Fuß, also ca. 2.600 m hoher Gigant aus Granit, der für viele anreisende Wanderer ein echtes Highlight darstellt.

Hier hat man beispielsweise die Möglichkeit, auf einem 14-16 Meilen langen Rundweg die Naturvielfalt der Region etwas intensiver kennenzulernen und ein Wandererlebnis der besonderen Art zu verinnerlichen. Falls Sie am Olmsted Point mit einem Fernglas ausgestattet sein sollten, können Sie sicherlich viele Wanderer auf dem Weg nach oben beobachten.

Tioga Pass Yosemite Nationalpark Straße

Tuolumne Meadows

Traumhaft und ruhig geht es auch bei den Toulumne Meadows zu. Das saftige Grün des Wiesengebiets gehört zu einem der Must Do Sehenswürdigkeiten und ein Abstecher dort hin bietet sich sehr an, wenn man sich sowieso in der Region des Tioga Pass aufhält.

Im östlichen Gebiet des Yosemite Nationalparks gelegen, findet man hier all das vor, was man für ein tiefenentspanntes Naturerlebnis benötigt. Auch der Tuolomne River fließt hier her und verschönert die ohnehin schon malerische Landschaft nochmals. So wie es in der gesamten umliegenden Region häufiger der Fall ist, findet man auch hier jede Menge höchst attraktive Wanderwege vor. Viele von ihnen starten auch direkt an den Meadows.

Doch nicht nur bei Wanderern ist der einzigartige Ort hoch im Kurs – auch Kletterbegeisterte wagen sich hier in die höheren Regionen der Meadows und stellen ihr können unter Beweis. Egal ob sie sich sportlich betätigen, oder einfach nur gemütlich pausieren und die die Atmosphäre aufsaugen möchten – bei den Tuolumne Meadows finden sie in jegliche Richtung eine gute Auswahl und erleben zeitgleich eine Natur, wie man sie nicht alle Tage zu Gesicht bekommt.

14 Tage Rundreise Westküste USA


Start der Westküstenrundreise in San Francisco
  • z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas.

21-tägige Westküsten Rundreise


Westküsten Rundreise durch Las Vegas
  • z.B. Grand Canyon, Zion, Bryce Canyon, Arches

Geführte Minivan Rundreise


Geführte Westküsten Rundreisen
  • Kleine Gruppe in 5 Minivans, inklusive Linienflug und deutsche Reiseleitung

19 Tage Kalifornien Rundreise


Westküste Rundreise durch den Yosemite NP
  • z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas

Individuelle Westküsten Reise


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Westküsten Reise aus unserem Programm zusammen