Sehenswürdigkeiten USA > Südwesten > Amargosa Opera House

Amargosa Opera House am Rand vom Daeth Valley

Der Ort Death Valley Junction in der Mojave-Wüste ist eher überschaubar. Nur sehr wenige Menschen haben den Ort als ihren Wohnort auserkoren. Dies ist nicht nur in der Abgeschiedenheit, sondern auch in der trockenen Wüstenlandschaft begründet. Umso erstaunlicher ist es, dass jährlich zahlreiche Touristen aus den USA und der gesamten Welt anreisen.

Das Amargosa Opera House führt bis heute Musik- sowie Tanzvorführungen auf. Wieso sich ein Abstecher zur Siedlung in der Wüste lohnt, erfahren Sie hier.

Bühne vom Amargosa Opera House

Geschichte des Amargosa Opera House

Damals noch in den Händen von Marta Becket, übernehmen heute Jenna McClintock und Hilda Vazques das Theater. Schon früh besuchte Jenna die Aufführungen des damals noch nicht so stark frequentierten Theaters.

Bereits als Kind stand fest, dass Jenna McClintock ebenfalls Künstlerin werden möchte. Als Vorbild galt lange Zeit die Inhaberin des Theaters – Marta Becket. Als Marta Becket durch einen Reporter zufällig bei einer Aufführung entdeckt wurde, wurde das Theater regelrecht zum Selbstläufer.

Eingang vom Amargosa Opera House

Seither reisen Personen aus allen Staaten der USA sowie vielen Ländern der Welt an, um dem „Opern-Haus“ einen Besuch abzustatten. Marta Becket war von ihrer Leidenschaft so überzeugt, dass sie sich kurzerhand entschloss, ihren Wohnort nach Death Valley Junction zu verlagern.

Bis ins hohe Alter tanzte sie auf der Bühne, bis sie letztendlich im Alter von 93 Jahren verstarb. Aufgrund der ergreifenden Geschichte sowie den bis heute existierenden Kreationen von Marta Becket, stehen die Besucher noch immer Schlange.

Durch zahlreiche Unterstützer wird das Gebäude noch immer in Stand gehalten und weiter ausgebaut. Obwohl der Name ein pompöses Opern-Haus vermuten lässt, findet man vor Ort eher ein bodenständiges und charmantes Gebäude. Zwar werden vereinzelt Opern-Stücke auf der Bühne aufgeführt, die Leidenschaft, die Unterhaltung sowie das Miteinander stehen jedoch im Fokus.

Alte Fassade vom Amargosa Opera House

Museum und Theater

Bei einer Rundreise durch die USA oder einem Roadtrip an der Westküste entlang, bietet sich ein Abstecher an. Im Museum finden Sie ehemalige Kleidungsstücke von Auftritten, Bilder und andere Utensilien. Auch Erinnerungen an den Auf- und Ausbau des Gebäudes sind vertreten. Das mittlerweile über 50-jährige Bestehen spiegelt sich in vielen Sammlerstücken wider. Im Café können Sie sich nach einer langen Autofahrt erholen und einen leckeren Kaffee sowie ein Stück Kuchen genießen.

Das Theater selbst wurde von der Gründerin entworfen. Bevor das Theater überhaupt Besucher empfing, bemalte Marta die Wände mit zahlreichen Gesichtern. So wirkte es damals fast schon so, als wären stets zahlreiche Besucher erschienen. Heutzutage haben diese Malereien ausschließlich einen dekorativen Zweck, denn die Shows sind jederzeit ausverkauft. Jeden Freitag und Samstag wird die Bühne für eben diese Auftritte genutzt.

Bild im Opera House

Übernachtung und Anfahrt

Möchten Sie an der Oper während Ihrer USA Reise einen Zwischenstopp einlegen, stehen Ihnen Hotel sowie Campground zur Verfügung. Gerade bei einer Reise durch die Death Valley Region bietet sich eine Übernachtung inklusive Bühnenshow hervorragend an. Die Zimmer sind vergleichsweise einfach gehalten, um an Gründungszeiten zu erinnern. Lediglich einige farbenfrohe und gut platzierte Zeichnungen schmücken die weißen Wände.

Das Amargosa Opera House liegt an der Westküste der USA. Von Las Vegas kommend erreichen Sie die Death Valley Junction nach einer Autofahrt von etwa 1,5 bis 2 Stunden. Der Highway 95 sowie die darauffolgende Straße 373 führen Sie direkt dorthin. Wer von Los Angeles startet, sollte etwa 4 Stunden Autofahrt einplanen.

Sitzecke im Eingangsbereich des Hotels

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Wie der Name schon vermuten lässt, befindet sich die Death Valley Junction unweit des Death Valley National Parks. Auf den Weg in den Nationalpark bietet es sich an, am Zabriskie Point Halt zu machen. Der Aussichtspunkt bietet direkte Sicht auf die Wüste und die dahinterliegenden Berglandschaften.

Amargosa Opera House - 248

Wer weiter in Richtung Las Vegas reist, sollte kurz vor der Stadt den Red Rock Canyon National Park aufsuchen. Mit seinen roten Felsformationen und kristallklaren Flüssen bietet er Besuchern eine atemberaubende Naturkulisse.

Sollte Ihre Reise in Richtung Süden gehen, empfehlen wir einen kurzen Abstecher zum Mojave National Preserve. Das Schutzgebiet erstreckt sich über mehrere tausend Kilometer und eignet sich hervorragend für zahlreiche Ausflüge. Sowohl Wandertouren als auch Reitausflüge und Camping-Möglichkeiten stehen zur Auswahl.

Amargosa Opera House - 248

Deutschsprachiger Tagesausflug ab Las Vegas

Fall Sie nicht selbst zum Amargosa Opera House fahren wollen, empfehlen wir Ihnen hier den Tagesausflug ab Las Vegas inkl. dem Death Valley zu buchen.

14 Tage Rundreise Westküste USA


Start der Westküstenrundreise in San Francisco
  • z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas.

21-tägige Westküsten Rundreise


Westküsten Rundreise durch Las Vegas
  • z.B. Grand Canyon, Zion, Bryce Canyon, Arches

Geführte Minivan Rundreise


Geführte Westküsten Rundreisen
  • Kleine Gruppe in 5 Minivans, inklusive Linienflug und deutsche Reiseleitung

19 Tage Kalifornien Rundreise


Westküste Rundreise durch den Yosemite NP
  • z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas

Individuelle Westküsten Reise


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Westküsten Reise aus unserem Programm zusammen