Sehenswürdigkeiten USA > Südwesten > Hoover Dam

Hoover Dam

Der Hoover Dam ist, wie man am Namen schon erkennen kann, ein Staudamm. Er staut den Colorado River, welcher von Page aus durch den Grand Canyon fließt.

Man entschied sich damals den Hoover Dam zu bauen, weil der Colorado River im Winter während der Schneeschmelze zu stark anstieg. Der Colorado River überschwemmte Teile des Landes und die Anwohner wurden bedroht. Im Sommer blieb von der Überschwemmung aber nicht mehr viel übrig und die Landwirte hatten somit nicht genug Wasser für ihre Ernten und ihre Tiere. Nun konnte man durch den Staudamm den Colorado River kontrollieren und entschied sich einen Staudamm zu bauen.

Hoover Dam - 454
Der Hoover Dam mit der Arizona Time.

Im Jahr 1936 war der Hoover Dam fertig gestellt. Der 220 Meter hohe, 379 Meter lange und 13-201 Meter dicke Damm hat fast 100 Arbeitern beim Bau das Leben gekostet. Er verdankt seinen Namen dem 31. Präsidenten der USA – Herbert Clark Hoover.

Es gibt parallel zum Damm den Hoover Dam Bypass. Dieser wurde 2010 für den Verkehr freigegeben und dient zur Entlastung des Hoover Dam. Über die Bypass Brücke kann man auch zu Fuß gehen. Wer aber mit dem Auto fahren möchte sollte bedenken, dass man nicht auf der Brücke anhalten darf. Mit einer Drone über den Hoover Dam zu Fliegen und zu Filmen ist nicht erlaubt.

Hoover Dam - 454
Hoover Dam aus der Vogelperspektive.

Lake Mead

Der See, welcher sich durch das Stauen des Colorado River gebildet hat, nennt sich Lake Mead. Er versorgt einige Menschen in Arizona, Nevada und Kalifornien mit Wasser und Strom und zudem auch den Bewässerungsfeldbau für dieselben Gebiete.

Er ist für die Vereinigten Staaten wahrscheinlich der wichtigeste Stausee, wegen seiner Größe und Funktionen, welche er für den Westen der USA erbringt.

Er liegt im Zentrum des Lake Mead National Recreation Area, einem Erholungs- und Naturschutzgebiet. Der See ist also nicht nur nützlich, sondern auch zur Erholung. Man kann mit Booten über den See fahren oder eine Runde schwimmen gehen.

Hoover Dam - 454
Hoover Dam aus der Vogelperspektive.

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Wenn man aus Richtung Las Vegas kommt, muss man etwa 1 Meile vor dem Damm auf die 172 fahren. Direkt vor dem Damm befindet sich dann ein Parkplatz, welcher in etwa 6-10 US Dollar kostet.

Man fährt aber besser über den Hoover Dam auf die Arizona Seite etwas den Berg hoch und kann dort auf einem anderen Parkplatz kostenlos parken.

Blick vom Damm nach unten

Tour durch das Wasserwerk

Es finden täglich Führungen im Inneren des Staudamms statt, welche das Wasserkraftwerk zeigen. Die Tour ist allerdings auf Englisch und kann nur vor Ort gebucht werden.

Turbinenhalle im Hoover Dam auf einer Führug

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 30 US Dollar. Kinder unter 8 Jahren, dürfen nicht an der Tour teilnehmen. Wer keinen Mietwagen hat, kann auch bei uns einen Halbtages- odes Tagesausflug zum Hoover Dam buchen.

14 Tage Rundreise Westküste USA


Start der Westküstenrundreise in San Francisco
  • z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas.

21-tägige Westküsten Rundreise


Westküsten Rundreise durch Las Vegas
  • z.B. Grand Canyon, Zion, Bryce Canyon, Arches

Geführte Minivan Rundreise


Geführte Westküsten Rundreisen
  • Kleine Gruppe in 5 Minivans, inklusive Linienflug und deutsche Reiseleitung

19 Tage Kalifornien Rundreise


Westküste Rundreise durch den Yosemite NP
  • z.B. San Francisco, Los Angeles, Las Vegas

Individuelle Westküsten Reise


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Westküsten Reise aus unserem Programm zusammen