Thomas Edison & Henry Ford Museum

Thomas Edison und Henry Ford hatten beide im Winter ein Haus in Fort Myers und waren sogar Nachbarn. Man kann die Häuser bei einer geführten Tour besuchen oder das Gelände mit einem Audio-Guide, welcher auch auf Deutsch verfügbar ist, selber erforschen. Zweimal in der Woche werden sogar Führungen in deutscher Sprache angeboten.

Inhalte der Edison & Ford Winter estates

Sie sehen unter anderem den Botanischen Garten und das Labor von Edison und Modelle seiner ersten Fahrzeuge. In den Häusern angekommen, denken Sie Edison oder Ford kommt jeden Moment um die Ecke, denn die Häuser sind fast so eingerichtet, wie die beiden Erfinder Sie verlassen haben. Einige seiner Erfindungen sind in dem Museum wiederzufinden. Ob vom ersten Toaster bis zum Telefon oder Bügeleisen sind einige bekannte Erfindungen. Das Museum ist zwar Hauptsächlich auf Edison ausgerichtet, man erfährt aber auch ein wenig über Henry Ford. Der botanische Garten ist auf jeden Fall ein Highlight der Tour.

Der Botanische Garten

Hauptsächlich legte Edison den Garten mit seinen vielen tropischen Pflanzen an, weil er diese für seine Experimente benutzte. Er verwendete zum Beispiel Bambus für eine seiner ersten Glühbirnen. Man sieht in dem Garten sehr viele Gummibäume, weil Edison eine Möglichkeit suchte, Gummi günstiger im eigenen Land herstellen und verkaufen zu können. Schon im Eingang sieht man den riesigen „Banyan Tree“, welchen Edison von seinem Freund und Autoreifenhersteller Harvey Firestone geschenkt bekam, um ihn bei der Gummiproduktion zu unterstützen.

In die 1920er Jahre zurückversetzt

Außerdem sehen Sie in Edisons Garten den ersten Swimmingpool von Florida. In Edisons Labor sind die originalen Laborgeräte und Einrichtungen vorhanden. Es wurde alles so eingerichtet, dass man meinen könnte, Edison wäre nur kurz weggegangen und würde jeden Moment wiederkommen, um zu arbeiten.

In beiden Häusern hat man das Gefühl, die Familien würden heute noch dort leben. Im Botanischen Garten begegnet man Schauspielern, welche den Erfinder Edison und seine Frau Mina darstellen. Das Museum ist nicht nur für Technik-Freunde interessant, die Führungen sind sehr lebhaft inszeniert und man fühlt sich unter anderem durch die, dezent im Hintergrund laufende 20er-Jahre-Musik in jene Zeit zurückversetzt.

Öffnungszeiten und Preise der Touren

Das Museum hat täglich von 9 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Es werden verschiedene Touren angeboten, unter anderem auch eine geführte Tour in deutscher Sprache.

  • Selbstständige Tour

    Die Selbstständige Tour, mit Audio-Guide, Labor-, Museums- und Häuserbesichtigung kostet für:

    Erwachsene Jugendliche (13-19 J.) Kinder (6-12 J.)
    20 USD 15 USD 11 USD
  • Geführte Deutsche Tour

    Die deutsche Tour findet zweimal in der Woche, Mittwoch um 10:30 Uhr und Freitag um 12:30 Uhr statt. Im Preis enthalten sind die Wohnhäuser, der botanische Garten und das Labor. Außerdem können Sie sich mit dem deutschen Audio-Guide nach der Tour selber auf Entdeckungstour begeben.

    Die Preise betragen für:

    Erwachsene Kinder (6-12 Jahre)
    25 USD 15 USD
  • The Historian Tour

    Die „The Historian Tour“ ist eine geführte Tour mit einem Historiker, durch das Labor, das Museum und die Häuser. Hier erfährt man viele interessante Geschichten über Edison und Ford. Die Kosten für diese Tour betragen für:

    Erwachsene Jugendliche (13-19 J.) Kinder (6-12 J.)
    25 USD 20 USD 11 USD