Sehenswürdigkeiten USA > New York > High Line Park

Der High Line Park in Manhattan

So manch einer denkt bei einem gemütlichen Spaziergang durch den Park wohl eher an was anderes, als an eine alte Bahnstrecke. Der High Line Park bietet jedoch genau dieses. Vollkommen unüblich für einen Park oder eine Grünanlage, bietet die alte Güterzugstrecke heutzutage einen Erholungsort für Einwohner und Touristen.

Seine Lage, seine Höhe und seine Geschichte machen den Park dabei besonders einzigartig und absolut unvergleichlich. Wieso sich ein Gang über die beliebte Highline lohnt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

High Line Park Panorama

Die Geschichte hinter dem Grünstreifen

Der Park sah nicht immer so grün aus und Pflanzen waren auch eher rar gesät. Noch bis 1980 rollten hier regelmäßig Güterzüge über die Schienen und transportieren so allerlei Ware. Die Verbindung diente jedoch zumeist für den Transport von Vieh.

Die damaligen umliegenden Gebäude, die heute aus modernen Restaurants und Bars bestehen, waren damals hauptsächlich Schlachthöfe. Es wundert also kaum, dass die Strecke hauptsächlich für den Weg zum Schlachthof verwendet wurde. Die umliegenden Gebäude waren damals Dreh- und Angelpunkt, wenn es um den Bezug von Fleisch ging.

Heute hat sich das Bild jedoch vollständig geändert. Schlachthöfe & Co. findet man hier kaum noch, stattdessen machen sich trendige Bars und Ausgehmöglichkeiten breit – und das zur Freude der Anwohner. Die Gegenden, durch die sich der Grünstreifen zieht, sind zu einen echten Touristenmagnet geworden. Der Wandel hat sich jedoch auch in den Mietpreisen niedergelassen.

Im Jahre 2006 fingen die ersten Bauarbeiten der High Line statt. Nach und nach wurde die Bahnschiene zu einem echten Erholungsort umfunktioniert. Bereits 2009 war der erste Teil des Parks für die Öffentlichkeit zugänglich, kurze Zeit später eröffneten weitere Teile. Mit etwa 2,3 Kilometern bietet der Streifen, der sich westlich von Manhattan befindet, viel Fläche für einen gemütlichen Spaziergang.

High Line Park - 588

Lohnt sich ein Ausflug?

Für New Yorker gehört die Anlage wohl bereits zum Alltag und stellt somit keine Besonderheit mehr dar. Für Touristen bzw. solche, die das erste Mal eine New York Reisen machen, für die kann sich ein Abstecher definitiv lohnen. Gerade im deutschsprachigen Raum sind solch hochgelegene Parks eher eine Seltenheit. Obwohl die Fläche mittlerweile großzügig bepflanzt wurde, findet man auf dem Weg weiterhin alte Bahngleise, die an alte Zeiten erinnern.

Wer in der Metropole ein wenig Ruhe benötigt oder einfach etwas im Grünen spazieren gehen möchte, für den lohnt sich ein Ausflug definitiv. Wer etwas Glück hat, kann immer mal wieder kleinere Künstler und Ausstellungen vor Ort bestaunen. Aber auch für eine normale Wanderung durch die Straßen ist der Besuch durchaus lohnend.

Man findet auf den 2,3 Kilometern weder Ampeln noch irgendwelche Kreuzungen & Co. Während Fußgänger unter einem ständig durch rote Ampeln unterbrochen werden, können Sie ganz einfach weiterspazieren – wenn das nicht verlockend klingt!

High Line Park - 588

Lage der High Line Parks

Der Park befindet sich am westlichen Rand von Manhattan und bietet einen guten Blick auf den Hudson River. Sie finden die Anlage etwa bei der Gansevoort Street im Meatpacking District. Gerade in den Sommermonaten sind die Öffnungszeiten sehr großzügig gewählt und können in den Monaten Juni, August und September bis 23 Uhr gehen.

Am nördlichen Ende der High Line entstand ein neuer, spektakulärer Stadtteil, der besonders durch Wolkenkratzer besticht – Hudson Yard. Der Name des Stadtteils weist dabei auf den Blick auf den bekannten Hudson River hin. Die High Line soll somit weiter angepasst und verlängert werden, sodass sie bis in den neuen Stadtteil hineinführt und auch von dort gestartet werden kann.

High Line Übersicht der Länge

Eine Tour über die High Line

Wem ein gemütlicher Spaziergang noch nicht reicht, oder wen die Geschichte hinter den Bau einfach interessiert, der kann sich mittlerweile einer geführten Tour anschließen. Während der 2-stündigen Tour erfahren Sie alle wichtigen Hintergrundinformationen und auch, was den Park heute so besonders macht. Sie erfahren alles über die verschiedenen Pflanzenarten, die im High Line Park mittlerweile schmücken und auch, welche Unternehmen sich in den umliegenden Gebäuden befinden.

>>> Hier können Sie eine geführte Tour über den High Line Park buchen <<<

Je nach Tour gibt es jedoch anschließend noch weitere Highlights und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. So führt eine Tour ebenfalls durch Greenwich Village, eine andere führt Sie zum bekannten White Star Pier, an dem damals die Überlebenden von der Titanic ihre Zuflucht fanden. Wer diese Highlights jedoch gerne selbst erkunden möchte, kann die Hochbahn im Westen von Manhattan auch jederzeit auf eigene Faust erkunden. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenfrei.

5-tägige New York Reise


Skyline auf einer New York Reise
  • 3 Nächte im zentralen Hotel, Transfer zum Hotel, Linienflug

New York bis Washington


Liberty Bell auf der Reise von New York nach Washington
  • New York, Philadelphia und Washington

New York bis Washington + Florida


Baywatch Turm im Florida Urlaub
  • New York, Philadelphia, Washington, Orlando, Naples, Key West und Miami

New York + Florida Rundreise


Airboat Tour auf einer Florida Reise
  • New York, Miami, Key West, Evergales, Naples, Tampa, Orlando, Fort Lauderdale

Individuelle Ostküsten Reise


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Ostküsten Reise aus unserem Programm zusammen