Sehenswürdigkeiten USA > Philadelphia > Elfreths Alley

Die Elfreths Alley in Philadelphia

Eine Reise durch die USA und besonders in Philadelphia kann ein echtes Abenteuer sein und einige Sehenswürdigkeiten für Sie bereithalten. Neben der Liberty Bell und dem Museum of Art, kann Philadelphia auf eine, für amerikanische Verhältnisse, weitreichende Geschichte blicken. Die Elfreths Alley, oder auch älteste bewohnte Straße in den USA genannt, ist bei einem Ausflug im schönen Bundesstaat Pennsylvania ein absolutes Muss und versetzt Besucher direkt in die Vergangenheit zurück.

Wer mehr über die Geschichte der Stadt während seines Aufenthalts erfahren möchte, ist hier in jedem Fall an der richtigen Adresse.

Äteste bewohnte Straße in den USA

Die Geschichte der ältesten bewohnten Straße

Die Straße aus dem 17. Jahrhundert wurde nach dem damaligen Besitzer und zugleich Schmied Jeremiah Elfreth benannt. Mit etwa 300 Jahre alten Gebäuden ist die Straße heute ein echter Touristen-Magnet und setzt die Menschen vor Ort ein paar Hundert Jahre in die Vergangenheit zurück.

Obwohl Amerika im Vergleich zu z.B. Europa nicht unbedingt auf eine sehr weit zurückliegende Geschichte zurückblicken kann, zählt die Straße zu einem echten Highlight, das unbedingt einen kleinen Spaziergang wert sein sollte. Mit 32 Häusern, die über die Jahre erbaut wurden, prägt die Elfreths Alley entscheidend das Stadtbild und erinnert an die schleichende Veränderung der Stadt Philadelphia.

Während sich umliegende Straße bereits der Moderne angepasst haben, hat sich die Alley ihre alte Atmosphäre stets bewahrt.

Elfreths Alley Informationstafel

Die Erhaltung der Elfreths Alley

Obwohl die Straße sich von den darum liegenden Gassen und Orten, wie dem schicken Viertel Society Hill durchaus unterscheidet, bleiben die Bewohner mit Leidenschaft in den alten Häusern wohnen. Sie steht als Sinnbild für die Arbeiterklasse, wie Schiffsbauer, Schmiede oder Glasbläser aus dem 17. Jahrhundert. Mit der Zeit veränderte sich auch die Wirtschaft und die Industrie vor Ort, sodass ein stetiger Wandel sich in den Straßen bemerkbar machte.

Neue Familien zogen in die Häuser, Arbeiter meist irischer Herkunft, bezogen die Häuser und große Fabriken machten sich breit. Der Charme der kleinen Straße blieb dabei dennoch stets erhalten und wird mittlerweile durch ein hierfür gegründetes Elfreths Alley Programm vor dem Abriss bewahrt. Es wundert also kaum, dass viele Bewohner den alten Charme aus dem 17. Jahrhundert weiterhin behalten möchten und sich für die Erhaltung dieser stark machen – nicht umsonst steht diese Straße für eine spannende und sich stets verändernde Geschichte von Amerika.

Wer sich bereits in der Stadt befindet und einen kleinen Spaziergang durch die alten Gassen machen möchte, der findet die Alley zwischen der North Front Street und der North 2nd Street. Die alten Gebäude und das damals moderne Kopfsteinpflaster stellen zudem ein einzigartiges Fotomotiv dar, dass sicherlich eine großartige Erinnerung an eine Reise durch Philadelphia bzw. Pennsylvania ist und die Geschichte der USA mit nur einem Bild hervorragend einfängt.

Elfreths Alley - 582

Events an der Elfreths Alley in Philadelphia

Viele Amerikaner wissen, wie einzigartig und wichtig die Erhaltung der Straße ist und schenken dieser daher besonders große Aufmerksamkeit und Pflege. Aus diesem Grund finden zum Teil jährlich wiederkehrende Events statt, die Besuchern und Interessierten die Lebensweise in den alten Gemäuern näherbringen soll.

Die Veranstaltung „Deck the Alley“ findet jedes Jahr zur Winterzeit im Dezember statt und lädt Besucher ein, auf einer privaten Tour die Häuser zu bestaunen und die Bauweise aus dem 17. Jahrhundert näher zu betrachten. Neben weihnachtlicher Musik, ist auch ein Weihnachtsmann vor Ort, der nur allzu gerne mit den Leuten plaudert und die weihnachtliche Stimmung weiter vorantreibt.

Wer das Event zugleich für einen ausgiebigen Shopping-Trip nutzen möchte, der kann in den umliegenden Gassen ausreichend Geschenke & Co. ergattern und so den Tag langsam ausklingen lassen.

Tickets für das Event „Deck the Alley” gelten zugleich als Eintrittskarte für die weihnachtliche „Christmas-Pop-Up“ – Ausstellung. Der Preis für das Event beträgt in etwa 25 Dollar für Erwachsene. Kinder zahlen mit 10 Dollar etwas weniger als die Hälfte und können so den Weihnachtszauber inklusive leuchtendem Weihnachtsbaum auf sich wirken lassen.

Die Einnahmen kommen dem Förderprogramm für die Erhaltung der Straße zu Gute und unterstützen weiterhin das Museum vor Ort. Wer den Besuch mit einem Event kombinieren möchte, der sollte die Tickets bereits vor der Veranstaltung kaufen, sodass der Reise nach Philadelphia und dem Ausflug zur ältesten bewohnten Straße nichts mehr im Wege steht.

New York bis Washington


Liberty Bell auf der Reise von New York nach Washington
  • New York, Philadelphia und Washington

New York bis Washington + Florida


Baywatch Turm im Florida Urlaub
  • New York, Philadelphia, Washington, Orlando, Naples, Key West und Miami

New York + Florida Rundreise


Airboat Tour auf einer Florida Reise
  • New York, Miami, Key West, Evergales, Naples, Tampa, Orlando, Fort Lauderdale

Individuelle Ostküsten Reise


Individuelle Westküsten Rundreise
  • Stellen Sie Ihre individuelle Ostküsten Reise aus unserem Programm zusammen