Joshua Tree National Park

Den Joshua Tree National Park kann man am besten zu Fuß erkunden. Er liegt zum Teil in der Movaje Wüste und zum Teil in der Colorado Wüste. Die Joshua Trees, welche dem Park auch seinen Namen gaben, stehen eher in der Mojave Wüste und im anderen Teil, der Colorado Wüste, finden Sie eher Kakteen und Büsche.

Kurzer Besuch

Wer nur wenig Zeit im Joshua Tree National Park hat, sollte auf jeden Fall mindestens einen Wanderweg gehen. Auch kann man gut mit dem Auto die Hauptsehenswürdigkeiten abfahren. Auf jeden Fall sollte man sich vor Wanderungen an einem Visitor Center über die Konditionen von den jeweiligen Wegen oder Straßen informieren.

Tagesausflug

Wer jedoch einen vollen Tag oder mehr Zeit hat, kann viele Wanderungen machen, vielleicht auch mal eine geführte Wanderung mit einem Ranger. Oft erfährt man durch diese geführten Wanderungen noch mehr über den Park selber und versteht die Natur besser.

Es gibt viele Wege extra zum Mountain Bike fahren. Sie fahren auf fast einsamen Wegen durch die Wüste und erkunden die Natur mal etwas anders. Auch werden Road Trips durch die Wüste angeboten. Der National Park ist außerdem bekannt für seine Möglichkeiten des Felskletterns oder Reiten. Auch kann man größere Wanderungen unternehmen, denn der Park hat 10 Berge, welche über 1.500 Meter hoch sind.

Wanderwege

  • Der Boy Scout Trail ist ein 25 km langer Wanderweg, man sollte 1 bis 2 Tage einplanen. Er startet am Indian Cove backcountry board oder am Keys West backcountry board etwa 1 km östlich vom Quail Springs Picknick Bereich. Die Wanderung ist mäßig schwer, Sie führt durch den Westen, vorbei an den the Wonderland of Rocks.
  • Die 49 Palms Oasis Tour ist knapp 5 km lang und dauert etwa 2 bis 3 Stunden. Sie startet am Parkplatz am Ende des Canyon Road. Hier werden Sie Palmen, Reste von vergangenen Bränden, Wasserlöcher und Pflanzen finden, welche so zerbrechlich sind, dass man sehr vorsichtig gehen muss. Diese Stecke ist mäßig schwer, bis anstrengend.
  • Die Ryan Mountain Tour ist ebenfalls etwa 5 km lang und dauert 2 bis 3 Stunden. Sie beginnt am Ryan Mountain Parkplatz oder am Sheep Pass Campingplatz. Hier sind Sie auf einer Höhe von 1600 m und haben gute Ausblicke auf Lost Horse, Queen und Pleasant Valley. Diese Wanderung ist ebenfalls mäßig schwer bis anstrengend.
  • Die Lost Horse Mine/Mt. Wanderung ist von den hier aufgeführten die Längste. Die ist etwas mehr als 6 km lang und dauert etwa 3 bis 4 Stunden. Sie startet auf einem Parkplatz etwa 2 km von Keys View Road entfernt. Sie sind auf einer Höhe von 1600 m. Hier sehen Sie eine Zehnstampfmühle und weitere Stiftungen.

Öffnungszeiten und Preise

Der Park hat das ganze Jahr über 24 Stunden am Tag geöffnet.

  • Das Joshua Tree Visitor Center hat ganzjährig von 8 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.
  • Das Oasis Visitor Center hat ganzjährig von 8:30 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Das Cottonwood Visitor Center hat ganzjährig von 8:30 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.
  • Das Black Rock Nature Center hat von Oktober bis Mai, täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr außer freitags bis 20 Uhr geöffnet.

 

Die Eintrittspreise betragen für

Autos Fahrräder Motorräder Fußgänger Annual Pass
20 USD 10 USD 10 USD 10 USD gültig