DE 02271 - 80 400 30 | AT 0720 - 881940 | USA 575 551 7008
Logo USA Reisen
Slide background

Kalifornien Rundreise – 19 Tage

Die nachfolgende Kalifornien-Rundreise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. Wenn Sie z.B. ein paar Tage länger in Las Vegas bleiben wollen, oder Teilabschnitte auf der Route 66 mit einem Motorrad abfahren möchten, stellen wir Ihre Ihnen eine individuelle Kalifornien-Rundreise nach Ihren Wünschen zusammen.

Eingeschlossene Leistungen

17 Nächte in Mittelklasse Hotels
Mietwagen von ALAMO in der Kategorie Midsize
Deutsches Navi mit aktuellen USA Kartenmaterial
Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt
Flughafentransfer zum gebuchten Hotel

ab 1.710 EUR p.P. (ohne Flug)

1. Tag: Anreise nach San Francisco

Blick auf die Gate Bridge auf einer Kalifornien RundreiseSie fliegen z.B. nonstop mit der Lufthansa im A380 von Frankfurt nach San Francisco. Nach 12 Stunden Flug und der Einreise in die USA, fahren Sie zu Ihrem gebuchten Hotel in der Nähe des Fisherman’s Wharf – Ihr idealer Ausgangspunkt für alle Sehenswürdigkeiten in San Francisco und Beginn Ihrer Entdeckungsreise ins Herz Kalifornies.

2. Tag: San Francisco

Am zweiten Tag haben Sie ausgiebig Zeit, eine der schönsten Städte der USA und ein Schmuckstück Kaliforniens zu entdecken. Statt mit einem Mietwagen, fahren Sie mit dem berühmten Cable Car über die Hügel San Franciscos und unterbrechen die Fahrt, z.B. an der bekannten Lombert Street, die Sie sicherlich aus zahlreichen Hollywoodfilmen bereits kennen. Weitere Sehenswürdigkeiten in San Francisco, die Sie entdecken sollten, sind Chinatown, der Pier 39 und selbstverständlich die Golden Gate Bridge. Hier empfehlen wir Ihnen, Fahrräder auszuleihen und den wunderschönen Weg entlang der Bucht zur Brücke zu nehmen. Beim Rückweg empfehlen wir die Fähre, die Sie direkt wieder zu Ihrem Hotel bringt.

3. Tag: San Francisco

San francisco Hyde Street Cable Car CaliforniaMit der Fähre gelangen Sie zu einem wahren Kalifornien Highlight und Ziel vieler Rundreisen: Die legendäre Gefängnisinsel Alcatraz. Hier hören Sie in einer spannenden, deutschen Audiotour, wie, unter anderem, Al Capone versuchte von der Insel zu fliehen oder wie 1932 bei einer große Revolte die Gefangenen den Aufstand probten. So werden Rundreisen zum Abenteuer!

Mit den San Francisco Cable Cars, die bereits seit 1873 in Betrieb sind, können Sie dann vom Hafen bis zur Powell Station fahren und dort zahlreiche Shopping-Möglichkeiten nutzen.

4. Tag: San Simeon

Nachdem Sie Ihren Mietwagen in San Francisco abgeholt haben, fahren Sie auf die schönste Route der USA, den Pacific Highway No. 1. Sie werden erstaunt sein, wie sich der Highway die zerklüftete Küste entlang schlängelt und Ihr Mietwagen wird es lieben, den Serpentinen zu folgen! In San Simenon sollten Sie zum Elephant Seal Rookery fahren und sich den Strand mit den Seehunden anschauen. Auch hier wird Ihr Mietwagen dankbar über eine Pause sein – immerhin wartet noch Los Angeles auf ihn.

5. Tag: Los Angeles

Zwei Fraunen auf der Promenade am Venice Beach

Ihr nächster Stopp auf Ihrer Kalifornien-Rundreise ist die Stadt der Tausend Engel, wie Los Angeles aus dem Spanischen übersetzt heißt. Sie kommen am Abend in Ihrem gebuchten Hotel in Hollywood an und können hiernach z.B. über den berühmten Walk of Fame spazieren – ein „must have seen“, wer schon in Los Angeles weilt.

6. Tag: Los Angeles

Hoch oben in den Hollywood Hills liegt das berühmteste Wahrzeichen von Los Angeles. Fahren Sie zur Aussichtsplattform des Griffith Observatory und genießen Sie einen herrlichen Blick über die Stadt und auf das Hollywood-Zeichen. Los Angeles aus einer seiner besten Perspektiven. Am Nachmittag sollten Sie dann zum berühmten Strand am Santa Monica Pier fahren und das bunte Treiben der vielen Künstler und Selbstdarsteller bestaunen. Hier zeigt Ihnen Los Angeles die verrückte und ausgeflippte Seite – genau das Richtige für den Abschied. Am Abend geht es nämlich mit dem Mietwagen bereits in Richtung Süden nach San Diego, wo Sie inmitten der historischen Altstadt Ihr Hotel beziehen.

7. Tag: San Diego

Foto 15.09.14 23 34 34

Die Stadt an der Grenze zu Mexiko hat sich in den letzten Jahren touristisch sehr positiv entwickelt und gehört nunmehr zu einer der schönsten Städte in den USA. Die Hotels können sich mittlerweile durchaus sehen lassen – hier können wir für Sie buchen, was Ihnen am ehesten liegt. Ein idealer Start nach Verlassen des Hotels wäre ein Besuch des San Diego Zoo. Auch Seaworld ist durchaus eine Reise wert. Beide Freizeitparks sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene sehr interessant und die Fahrt durch die Stadt ein zusätzliches Vergnügen.

8. Tag: San Diego

san-diego-fort-rosecrans-national-cemetery_b2

Besichtigen Sie heute z.B. den Flugzeugträger USS Midway und schauen Sie hinter die Kulissen dieses imposanten technischen Meisterwerks – überdies ein Highlight, welches Sie nur auf dieser Reise erleben können. Ebenfalls empfehlenswert ist der ca. 10 km lange Strand im Norden der Stadt, der Ihnen reichlich Gelegenheit bietet, Ihre Sinne zu beflügeln und sich auf einen ganz besonderen Moment vorzubereiten, wenn Sie bei Beginn des Sonnenuntergangs zum öffentlichen Militärfriedhof hoch oben auf den höchsten Punkt der Stadt fahren. Von dort aus sehen Sie zum einen auf die Stadt und den Hafen, und auf der anderen Seite, den Pazifischen Ozean. Eine legendäre Aussicht – so macht Reisen Sinn!

9. Tag: Las Vegas

Las-Vegas-USA-Reisen

Von San Diego aus fahren Sie durch die Wüste ins Landesinnere in die Casino-Metropole Las Vegas. Dort erreichen Sie in den Abendstunden Ihr gebuchtes Hotel. Lassen Sie den Mietwagen einfach stehen und beenden Sie den Tag mit einer Runde Roulette. Legendär! Genießen Sie das abendliche Flair dieser bunten Stadt am berühmten Las Vegas Strip mit den bekanntesten Themen-Hotels. Der Strip ist ca. 5,4 km lang und geht im Süden vom Mandalay Bay Hotel bis zum Circus Circus im Norden. Unbedingt entdecken!

10. Tag: Las Vegas

las-vegas-bellagio

Nehmen Sie sich Zeit und schlendern Sie durch die verschiedenen Casino-Themen-Hotels. Besonders empfehlenswert ist das Venetian mit der Nachbildung Venedigs und den innen liegenden Wasserkanälen, das Bellagio mit den weltberühmten Wasserspielen und das Cesars Palace mit seiner imposanten Einkaufsmeile. Diese Hotels sollten Sie auf Ihrer Reise einfach erlebt haben.

Am Abend können Sie sich dann eine der zahlreichen Shows in Las Vegas anschauen. Eine besondere Empfehlung möchten wir aussprechen: Im Hotel MGM die Show „KA“ von Circe du Soleil. Eine Show, von der Sie noch lange reden werden.

11. Tag: Las Vegas

valley-of-ffire-state-park

Im Norden und im Süden von Las Vegas befinden sich zwei große Outlet-Malls, in denen aufgrund des Dollarkurses sehr günstig Markenkleidung eingekauft werden kann.

Für diejenigen, die lieber etwas erleben möchten, empfehlen wir einen Ausflug zum Valley of Fire. Er liegt ca. eine Stunde nördlich von Las Vegas und beeindruckt durch seine großen, roten Steinformationen. Auf dem Rückweg fahren Sie um den Stausee Lake Mead und machen einen Halt am Hoover Damm. Empfehlenswert ist dort die ca. einstündige Führung im Damm, wo Ihnen unter anderem die großen Stromgeneratoren gezeigt werden, die zum größten Teil Las Vegas mit Strom versorgen.

Am Abend sollten Sie sich der Fremont Street in Downtown Las Vegas widmen, wo bereits 1905 das erste Casino eröffnete.

12. Tag: Route 66/Grand Canyon

route-66-tankstelle_b2

Über Teilabschnitte der legendäre Route 66, vorbei an alten Tankstellen und verlassenen Ortschaften fahren Sie über Kingman weiter durch den wilden Westen der USA zum South Rimm des Grand Canyons. Der insgesamt ca. 260 km lange Canyon erstreckt sich vom Hoover Dam bis nach Page, wo Ihr heutiges Tagesziel sein wird. Im Nationalpark des Grand Canyon stehen Ihnen Information-Center zu Ihrer Orientierung zur Verfügung. Auf der ca. 30 km langen Strecke entlang der Canyon-Kante können Sie an zahlreichen Aussichtpunkten anhalten und in den Canyon schauen – so macht Reisen Freude! Besonders schöne Ausblicke auf den Grand Canyon hat man vom Mather Point und Grandview Pointein eindrucksvolles Highlight vieler Rundreisen.

Am Abend erreichen Sie dann Ihr gebuchtes Hotel in Page.

13. Tag: Page / Monument Valley

Foto 15.09.14 18 45 48

Einer der schönsten Einblicke auf den Colorado River offenbart sich am Horseshoe Bend, ca. 10 km südlich von Page. Über einen unbefestigten Weg gelangen Sie an eine frei zugängliche Stelle, an der Sie über 200 Meter tief auf eine Flussbiegung blicken können, der den Grand Canyon zu dem Monument geformt hat, das er heute ist.

Ihr nächster Ausflug bringt Sie in den Antelope Canyon, welcher besonders zur Mittagszeit, wenn die Sonnenstrahlen senkrecht von oben auf die ausgewaschenen Steine scheinen, nicht nur für Profi-Fotografen ein Highlight ist.

Am Nachmittag fahren Sie zum Monument Valley, das als typisches Wild-West-Motiv in unzähligen Filmen und auf Fotos verwendet wird. Dort beziehen Sie Ihr Hotel mit direktem Blick auf das Monument Valley. Genießen Sie auf Ihrem Balkon die Aussicht der untergehenden Sonne und wie sich die Landschaft in unterschiedlichste Rottöne verfärbt.

14. Tag: Bryce Canyon

Foto 15.09.14 18 23 27

Ihr Tag beginnt mit einem grandiosen Sonnenaufgang, welcher das Monument Valley erneut in spektakuläre Rottöne einfärbt. Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Westen durch den Bryce Canyon und beziehen Ihr Hotel. Ihr nächster National Park besticht durch seine braun-roten, türmchenförmigen Formationen. Nehmen Sie an einer abenteuerlichen Wanderung mit einem ortskundigen Park Ranger teil und steigen Sie hinab zum Brice Canyon. Für Pferdefreunde gibt es zudem die Möglichkeit, in einer geführten Reitgruppe dem Wild-West-Feeling noch etwas näher zu kommen.

15. Tag: Zion National Park

Foto 15.09.14 19 39 43

Vom Brice Canyon bis zum Zion National Park fahren Sie keine 2 Stunden. Hier können Sie am Nachmittag erneut eine Exkursion durch den wunderschönen Park beginnen. Besonders empfehlenswert ist die Wanderung zu den Emerald Pools.

Am Nachmittag fahren Sie wieder zurück nach Las Vegas und beziehen erneut für eine Nacht Ihr gebuchtes Hotel. Wir empfehlen hier eine Übernachtung in Downtown Las Vegas – auch hier können wir verschiedene Hotels für Sie buchen.

16. Tag: Death Valley

death-valley-route_b

Von Las Vegas aus fahren Sie in Richtung Südwesten ins Death Valley zum tiefsten Punkt in den USA. (85,95) ~86 Meter unter dem Meeresspiegel liegt das Badwater Basin, wo die Temperaturen im Juli über 41°C erreichen und der Ort zu einem der heißesten Punkte in den USA wird. Übernachten werden Sie heute in einer Oase mitten im Death Valley. Hier können Sie die faszinierende Natur auch in den Abendstunden beobachten und sich auf das nächste Highlight freuen: Yosemite.

17. Tag: Yosemite NP

Foto 17.09.14 17 36 51(1)

Am nächsten Morgen verlassen Sie die Wüste in Richtung Norden und fahren zum Yosemite National Park. Mit über drei Millionen Besuchern pro Jahr zählt er zu dem beliebtesten Parks in den USA und ist aufgrund seiner Größe von über 3000 km² trotzdem an einem Tag komplett zu besichtigen. Kurzum: Ihr perfekter Yosemite Tag, von dem sie viele eindrucksvolle Bilder mit nach Hause nehmen werden.

18. Tag: San Francisco

IMG_9670

Der letzte Tag Ihrer Kalifornien-Rundreise hat begonnen und Sie können noch einmal Kalifornien in voller Blüte und ihrer Pracht genießen, bevor Ihr Flug zurück in die Heimat geht. Fahren Sie am besten mit der Schnellbahn nach San Francisco und sehen sich z.B. China Town an. Bereits am Nachmittag startet dann Ihr Lufthansa Flieger wieder zurück nach Deutschland.

19. Tag: Ankunft Deutschland

Nach ca. 11 Stunden Flug erreichen Sie in den Morgenstunden des nächsten Tages Frankfurt und treten dort Ihre endgültige Heimreise an.